Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 26. August 2014

Rückblende: 3. Kurs in Ladenburg.

Ein experimentierfreudiger Kurs! Spannend zu sehen, wie sich die einzelnen, sehr unterschiedlichen zeichnerischen Handschriften während der Woche weiter entwickelt haben.

Volltreffer in den ersten Stunden, von Elke D.
Kleine Kompositionsskizze mit großer Wirkung. von Elke D.
Burkhard vergittert am Teich
Burkhards Olivenbaum mit seiner und des Korrektors Signatur
Schwungvolle Gräser mit dem Pinselschreiber gezeichnet, von Elfriede.

Elfriedes Ausflug ins Konkrete.
Gemeisterte Herausforderung, von Elke W.

Schöner Abklatsch, von Elke W.
Im Birnbaumdickicht gut beobachtet, von Hannelore R.
Vom Abbildhaften befreit, von Hannelore R.
Kein “kleines Brötchen“, aber gut begonnenes Dickicht, von Heidi D....

...mit anschließender Kolorierung mit Hilfe des Aquarells.
Noch fehlt eine Verlängerung und ein Ast, aber auch so ist der Baum eine Meisterzeichnung, von Karla D.

Eingesperrtes Blattwerk, von Karla D.
Vergitterter Steinhaufen, von Regine M.-F-...
...und diesen aquarelliert.
Eine Erinnerung an den schönen Tag am Neckar bei der Fähre, von Sabine K.
Eine feine Strukturzeichnung, hier mehrfach vergrößert, von Sabine K.
Vorher/nachher von Sabine S. (Trau' Dich Sabine, das Schilf kann noch  v i e l  dichter sein!)

Eines von vielen Blättern der experimentierfreudigen Sabine S.

Feiner Übergang von Positiv zu Negativ von Sigrid L.

Spar- und wirksam, von Sigrid L.
Wunderbar zu sehen, wie sich Susanne S. R. vom Abbildhaften lösen konnte...
...und wie dieses zu einem Feuerwerk von Arbeiten geführt hat.
Lichtdurchflutete Neckarwiese bei Ladenburg, von Ursula A.

Den Pinselschreiber richtig gedrückt und gedreht, dann wird's japanisch, von Ursula A.
Werden die negative/schwarzen Flächen wie hier richtig gesetzt, dann werden Blätter 'draus, von Ursula A.


Mittwoch, 13. August 2014

2. Ladenburger Kurs, Rückblende

Seltsame Bäumchen, von Barbara gut gesehen und fein herausgearbeitet.
Genau so Barbara! Kompostionsübungen im Miniformat, Perspektiv- und Technikwechsel.
Jungfrau im Grünen samt Schatten, ein Aha-Erlebnis für Richard 
Großartig! Rein und raus aus dem Bund - von Katja im selbst gefertigten Skizzenbuch

Schönes Spiel von Marion mit positiven und negativen Formen.
Peters coole Zeichnung vom schattigen "Platanenwald".
Fertig? Oder muss ich noch...
Richard macht den Wald dicht!
Gute Übung von Richard
Barbara hats 'raus wie man die Olivenblätter freistellt.


Wichtige Vorübung und Umsetzung von Marion. Schöne Doppelseite!


Katjas mutiger Verzicht auf das Abbild mit Zeichengeräten aus der Natur.


Katjas Silberweide, für sie kein Problem.

Katjas filigranes Spiel mit Strukturen.
Alfreds prismatischer Olivenbaum mit kantigen Grafitblock aufgebaut.

Alfreds (bau-) meisterliche Zeichnung der Galluskirche in Ladenburg.
Ruths feine Studie eines Citruszweiges


Schöner Kontrast und schwungvoll diagonal in Szene gesetzt, von Ruth.

Susan begibt sich hier ins Dickicht.

Alfreds Auseinandersetzung mit den Strukturen einer Olivenbaumrinde. 




Barbaras gut beobachtete Studien.

Das neue Objekt liegt schon auf dem Tisch. (das Ei wurde nicht ausgebrütet, die beiden kleinen Grauschnäpper sind schon ausgeflogen)
Annas wunderschöne, noch noch nicht ganz fertige Vergitterung und Auffächerung. 

Jetzt kann mans lassen.  Passt scho!



Annas plastisches Grauschäppernest. Dauert so lang wie der Nestbau! Foto Katja
Antje übt Blätter.

Barbara gekonnter "Olivenhain" in der Baumschule Huben.



Foto Peter


Gudruns schöne Blätterkralle.
Josef kann das! Das mediterrane Umfeld des Ateliers im Glasgewächshaus.

Josefs lockere Jungfer im Grün.

Katja zeichnet mit der Natur.

Peters kraftvolle Artischocke. Meisterzeichnung!



Susans großartig komponiertes Blattwerk.



Ruths monumentaler Wildschweinschädel.
Antjes kraftvoller Rehbock.
Schöne Doppelseite Gerlinde!

Gemütliche Runde im Atelier Rissler und allabendlich Lob und (hoffentlich) konstruktive Kritik.
Fotos: Barbara